FAUexchange – Bewerbung

Wie bewerbe ich mich für einen Austauschplatz?

Die Bewerbung für das Direktaustausch-Programm „FAUexchange“ ist einmal jährlich im Wintersemester möglich. Für Austauschplätze, die nach dieser Frist eventuell noch frei geblieben sind, können Sie sich im Sommersemester bewerben. Bewerbungen werden über ein Online-Portal eingereicht.

Bewerbungen für das akademische Jahr 2022-2023 können ab 15. Oktober 2021 über das Portal Mobility Online eingereicht werden. Der Bewerbungsschluss ist am 15. November 2021. Bei der Bewerbung füllen Sie ein Online-Formular aus und laden Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen hoch. Informationen zu den nötigen Unterlagen finden Sie unten. Bitte achten Sie darauf, dass pro Ausschreibungsrunde eine Bewerbung abgegeben werden kann.

 

Das Direktaustauschprogramm „FAUexchange“ der FAU steht grundlegend Studierenden aller Fakultäten offen. Aufgrund von Zulassungsbeschränkungen an den Partnerhochschulen bestehen jedoch nicht für alle Studiengänge der FAU gleichermaßen Studienmöglichkeiten.

Aufgrund der strengen Zulassungskriterien sind insbesondere die Austauschmöglichkeiten für Studierende der Human- und Zahnmedizin, der Rechtswissenschaften und der Pharmazie sehr eingeschränkt.

Voraussetzungen für eine Teilnahme sind:

  • Studierende müssen zum Bewerbungszeitpunkt an der FAU regulär immatrikuliert sein.
  • Studierende müssen während der gesamten Programmteilnahme an der FAU immatrikuliert bleiben.
  • An der Zielhochschule besteht die Möglichkeit der Zulassung in einem fachlich geeigneten Studiengang.
  • Studierende verfügen über ausreichend Kenntnisse der Unterrichtssprache an der Zielhochschule.
  • Bachelor und Staatsexamensstudierende müssen zum FAU-internen Bewerbungszeitpunkt mindestens im 2. Fachsemester sein.
  • Studierende haben zum Zeitpunkt der FAU-internen Bewerbungsfrist die Regelstudienzeit bzw. die individuelle Regelstudienzeit noch nicht überschritten.

Die Entscheidung über die Platzvergabe trifft ein Auswahlgremium, das aus Vertreterinnen des Referats für Internationale Angelegenheiten und der Fakultäten besteht.

 

Ausschlaggebend sind die folgenden Auswahlkriterien:

  • Erfüllung der formalen Teilnahmevoraussetzungen
  • Studienleistung und akademische Qualifikation
  • Motivation und Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthaltes
  • (Außer-)Universitäres Engagement; belegt durch entsprechende Nachweise
  • Sprachkenntnisse

Für Aufenthalte im akademischen Jahr 2022/23 gelten die folgenden Bewerbungsfristen:

  • 15. November 2021: alle Partneruniversitäten für Aufenthalte im WS 2022/23 und/oder SS 2023
  • voraussichtlich 1. Juni 2022: nach erster Frist frei gebliebene Plätze für Aufenthalte im SS 2023

Studierende können in der Bewerbung bis zu drei Partnerhochschulen aus dem Direktaustausch-Programm „FAUexchange“ als Wunschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt angeben.

Die Anzahl der in der Bewerbung angegebenen Hochschulen ist kein Kriterium für die Auswahlentscheidung. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung ausschließlich Universitäten an, an denen ein Studium für Sie tatsächlich in Frage kommt.

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Portal Mobility Online. Die Anmeldung ist mit der IdM-Kennung der FAU möglich. Die Bewerbungsunterlagen können in Deutsch oder Englisch verfasst sein. Achten Sie bitte dabei darauf, die Bewerbungsunterlagen einheitlich zu verfassen (entweder in Deutsch oder in Englisch). Das Empfehlungsschreiben muss in Englisch verfasst werden.

Die Bewerbung erfolgt über den Bewerbungslink, der innerhalb der Bewerbungsfrist vom 15. Oktober 2021 – 15. November 2021 freigegeben wird – denken Sie bitte unbedingt daran, das Mobilitätsjahr 2022/2023 auszuwählen:   FAUexchange – Online Bewerbung 

Folgende Unterlagen müssen über das Online-Portal im PDF-Format eingereicht werden:

  • Lebenslauf (auf Deutsch oder Englisch, max eine A4 Seite)
  • Motivationsschreiben (auf Deutsch oder Englisch, max. eine A4 Seite)
  • Leistungsübersicht (Auszug „Standardansicht“ aus mein campus mit aktueller Durchschnittsnote)
  • Vorliegende Hochschulabschlüsse mit Abschlussnote (z.B. Bachelorzeugnis)
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der FAU
  • Sprachnachweis über Kenntnisse der Unterrichtssprache an der Wunschhochschule (bei mehreren Zielhochschulen mit unterschiedlichen Unterrichtssprachen mehrere Nachweise erforderlich); zum FAU-internen Bewerbungstermin darf der Nachweis nicht älter als 2 Jahre sein. Reichen Sie entweder den FAU-Mobilitätstest oder ein offizielles Sprachzeugnis ein. Auch Studierende der Sprachen (Anglistik, Romanistik etc.) müssen einen Sprachnachweis einreichen. Das Abiturzeugnis ist als Sprachnachweis nicht ausreichend.
  • Ggf. Bestätigungen über (außer-)universitäres Engagement

Folgende Unterlagen müssen per Email eingereicht werden:

  • Ein aktuelles Empfehlungsschreiben eines Professors oder einer Professorin bzw. einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder eines wissenschaftlichen Mitarbeiters aus Ihrem Studiengang, das Auskunft über Ihre akademische Qualifikation und Eignung für einen Auslandsaufenthalt gibt. Das Empfehlungsschreiben muss auf dem Briefpapier des Lehrstuhls ausgestellt sein und soll durch den Professor/ den Dozenten direkt per Email an mobility@fau.de verschickt werden. Das Empfehlungsschreiben sollte auf Englisch  verfasst sein, da es bei erfolgreicher Bewerbung im FAU-internen Verfahren ggf. an die Partnerhochschule im Ausland weitergeleitet wird.

  1. Sie bewerben sich fristgerecht über die Online-Plattform Mobility Online. Sie können in Ihrer Bewerbung bis zu drei Partnerhochschulen als Wunsch angeben.
  2. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden alle Bewerbungen geprüft.
  3. Sie werden bis spätestens Ende Januar (bei Restplatzvergabe bis ca. Ende Juli) per E-Mail über die Auswahlentscheidung informiert.
  4. Nachdem Sie für einen Platz im Direktaustausch-Programm der FAU ausgewählt wurden, erhalten Sie Informationen über den weiteren Ablauf.
  5. Wenn Sie den angebotenen Austauschplatz annehmen, erfolgt die Bewerbung an Ihrer Zielhochschule im Ausland. Bitte beachten Sie, dass einige Partnerhochschulen zusätzliche Dokumente fordern. Die endgültige Entscheidung über die Zulassung liegt bei den Partnerhochschulen.
  6. Nach Erhalt Ihres Zulassungsbescheides von der Partnerhochschule können Sie Ihr Visum beantragen und sich um die Organisation der Anreise kümmern.
  7. Der Studienbeginn im Ausland hängt von Ihrem Zielland ab.
  8. Nach Beendigung Ihres Auslandsaufenthaltes reichen Sie im Referat für Internationale Angelegenheiten über die Online-Plattform Mobility Online Ihre Abschlussunterlagen ein: eine Aufenthaltsbestätigung und den Erfahrungsbericht.