Prof. Dr. Paul Steinmann, Sonderbeauftragter für Strategische Entwicklung

Sonderbeauftragter für Strategische Entwicklung

Paul Steinmann

Prof. Dr. Paul Steinmann (Bild: Dominik Süß)

Prof. Dr.-Ing. habil. Paul Steinmann

Lehrstuhl für Technische Mechanik (LTM)
Egerlandstr. 5, 91058 Erlangen

Telefon: 09131-8528501
paul.steinmann@fau.de

Webseite: Lehrstuhl für Technische Mechanik

Sonderbeauftragter für Strategische Entwicklung

Der Sonderbeauftragte Prof. Steinmann ist für die Unterstützung der strategischen Entwicklung und wissenschaftlichen Positionierung der FAU im nationalen und internationalen Umfeld zuständig. Im Fokus steht dabei der zielgerichtete Ausbau und die strukturelle Verankerung exzellenter Forschung an der FAU. Er nimmt eine Brückenfunktion zwischen den Forschenden und der Universitätsleitung sowie maßgeblichen Funktionsträgern und den Gremien der FAU ein, um das wissenschaftliche Potential der FAU bestmöglich auszuschöpfen. Der Sonderbeauftragte steht der Universitätsleitung als Ansprechpartner zur Verfügung und nimmt im Rahmen der Beauftragung deren Befugnisse wahr.

Lebenslauf

Nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. im Jahr 1992 erhielt Prof. Dr.-Ing. habil. Paul Steinmann 1996 die Venia Legendi für Mechanik und wurde bereits 1997 ordentlicher Professor an der Universität Kaiserslautern. Im Jahr 2007 übernahm Prof. Steinmann den Lehrstuhl für Technische Mechanik (LTM) an der FAU Erlangen-Nürnberg, wo er seitdem tätig ist. Derzeit ist er außerdem Direktor des Glasgow Computational Engineering Centre (GCEC), UK.

Zahlreiche Ehrungen und Preise zeichnen die Forschung von Prof. Steinmann aus, unter anderem Fellow Awards von IACM und EUROMECH (2006), der Timoshenko Visiting Scholar Award der Stanford University (2007), der renommierte ERC Advanced Grant (2011) sowie der Royal Society Wolfson Research Merit Award (2017). Er war Herausgeber der GAMM-Mitteilungen (2005-2016) und ist Mitglied im Editorial Board mehrerer führender, internationaler Zeitschriften auf diesem Gebiet. Neben der Autorenschaft von mehreren hundert vielfach zitierten referierten Fachartikeln ist er Herausgeber von zwei Büchern und drei Monographien. Seine Forschungsthemen reichen von der Materialmodellierung über Multiskalenmethoden, Multiphysik-Probleme, Nicht-Standard-Kontinua, Konfigurations-Versagens-Bruchmechanik, Biomechanik bis hin zu allgemeinen Entwicklungen in Finite-Elemente- und Diskretisierungsmethoden.

Prof. Steinmann ist als Gutachter für mehrere Fachzeitschriften sowie für verschiedene nationale und internationale Forschungsförderungsorganisationen tätig. Er hat zahlreiche Konferenzen, Workshops und Symposien organisiert, darunter das GAMM Annual Meeting und ein IUTAM Symposium. Neben seiner Mitgliedschaft in zahlreichen nationalen und internationalen Fachgesellschaften war Prof. Steinmann im Auswahlausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Graduiertenkollegs (2001-2007) und in mehreren Gremien des Deutschen Akademischen Austauschdiensts tätig. Ab 8/2021 wird er Mitglied des DFG-Auswahlgremiums für den Heinz Maier-Leibnitz-Preis sein. Prof. Steinmann war stellvertretender Sprecher eines nationalen und eines internationalen DFG-Graduiertenkollegs und Sprecher einer DFG-Forschungsgruppe. Derzeit ist er Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Skalenübergreifende Bruchvorgänge: Integration von Mechanik, Materialwissenschaften, Mathematik, Chemie und Physik (FRASCAL)“.

Seit Dezember 2020 ist er Sonderbeauftragter für Strategische Entwicklung an der FAU.