Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Ausflug in die spanische Gegenwartsdichtung

Autorengespräch und Lesung mit der spanischen Dichterin Julieta Valero

Das Institut für Romanistik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) lädt am Dienstag, 27. November, zu zwei Veranstaltungen mit der spanischen Dichterin Julieta Valero ein. In dem spanischsprachigen Autorengespräch „Poetik im Gespräch“ um 14 Uhr im Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Universitätsstraße 4, Erlangen spricht Valero über ihre Gedanken zur Literatur. Am Abend stellt sie in einer deutsch-spanischen Lesung um 18 Uhr im Café Lorleberg, Lorlebergplatz 1, Erlangen ihre Werke vor. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Die Spanierin macht im Rahmen der fünften Dichterreise des Instituto Cervantes München in Erlangen Station.

Julieta Valero, geboren 1971, feierte 2003 ihr Debüt mit dem Gedichtband „Altar de los días parados“. Es folgten „Los Heridos Graves“ und der mehrfach ausgezeichnete Band „Autoría (Premio Ausiás March)“, der von der Zeitschrift Quimera unter die zehn wichtigsten Bücher des Jahres 2010 gewählt wurde. Julieta Valero lebt und schreibt in Madrid, wo sie die literarische Radiosendung „A ras de verso“ moderiert. Sie gibt Seminare zum kreativen Schreiben an der Schreibakademie Hotel Kafka und arbeitet seit 2008 als Koordinatorin der Stiftung Centro de Poesía José Hierro.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Sabine Friedrich
Tel.: 09131/85-22429
sekretariat.friedrich@roman.phil.uni-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen