Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnungen und Funktionen Februar 2014

Arbeiten an der FAU ist „ausgezeichnet“ – eine Vielzahl von Ehrungen und Preise für unsere Forschenden, Studierenden und Mitarbeiter belegt dies regelmäßig. In diesem Monat durften sich die folgenden Angehörigen der FAU über Anerkennung freuen.

Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der FAU, ist zum Vizepräsidenten der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) wiedergewählt worden. Die Einrichtung fördert und koordiniert den Einsatz und die Entwicklung multimedialer Lehr- und Lerninhalte in den bayerischen Hochschulen. Der Verbundcharakter der vhb soll gewährleisten, dass das fachliche, technische und didaktische Potenzial der bayerischen Hochschulen im Bereich der virtuellen Lehre für die Studierenden unabhängig von ihrem Studien- und Wohnort nutzbar wird.

Andreas Heindel, Eugen Wige und Prof. Dr. André Kaup, Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung, haben beim Picture Coding Symposium in Kalifornien den ersten Platz auf der Grand Video Compression Challenge erreicht. Ihr Beitrag „Sample-based Weighted Prediction for Lossless Enhancement Layer Coding in HEVC“ wurde dafür mit dem Best-Tool-for-High-Efficiency-Video-Coding-Award ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der Vortrag von Prof. Dr. André Kaup in der Runde der Finalteilnehmer der Grand Compression Challenge mit einem Best-Presentation-Award ausgezeichnet. Das Symposium findet seit 1969 jährlich statt und widmet sich dem Thema der Codierung visueller Daten.

Prof. Dr. Sigrid Leyendecker, Lehrstuhl für Technische Dynamik, ist für die kommenden zwei Jahre in den Vorstandsrat der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) gewählt worden. Die Gesellschaft fördert die wissenschaftliche Entwicklung sämtlicher Gebiete der Angewandten Mathematik und der Mechanik, unter anderem mit Workshops, insbesondere auch für jüngere Wissenschaftler, und mit ihrer internationalen Jahrestagung, die im März in Erlangen stattfinden wird.

Prof. Dr. Hans-Peter Steinrück, Inhaber des Lehrstuhls für Physikalische Chemie II, ist zum Fellow of the American PhysicalSociety (APS) ernannt worden. Damit ehrt die Gesellschaft seine bahnbrechenden Arbeiten zur Photoelektronen-Spektroskopie an ionischen Flüssigkeiten sowie innovative in-situ-Experimente, in denen er Photoelektronen-Spektroskopie mit Molekularstrahltechniken kombiniert.Die APS hat derzeit mehr als 50.000 Mitglieder.

Prof. Dr. Markus Stiglbauer, Juniorprofessur für Corporate Governance, erhält von der Dr.-Werner-Jackstädt-Stiftung einen Jackstädt-International-Teaching-Grant. Damit fördert die Stiftung die Internationalisierung des Studiums sowie die lehrbezogene internationale Vernetzung im Bereich Betriebswirtschaftslehre. Außerdem erhält Stiglbauer den Dr.-Michael-Munkert-Förderpreis. Die gleichnamige Stiftung unterstützt mit der Auszeichnung die internationale Konferenz „Global Capital Market and Corporate Governance: Issues of Efficiency and Performance“, die im September am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften stattfinden wird.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen