Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Wissenschaft im Schloss: Ade, liebes Sofa: Wie werden Sportmuffel aktiver?

Bild: Colourbox.de

Nur 15 Minuten körperliche Belastung am Tag oder 90 Minuten pro Woche machen einen Unterschied, wie lange wir leben. Bewegen wir uns mindestens so lang, sinkt das relative Sterberisiko um 14 Prozent – was durchschnittlich drei Jahren entspricht. Wer mehr Sport treibt, reduziert das Risiko noch weiter. In vielen Teilen unserer Welt herrscht jedoch Bewegungsmangel.

Prof. Dr. Klaus Pfeifer, Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit,  geht in seinem Vortrag in der Reihe „Wissenschaft im Schloss“ der Frage nach, wie sich Menschen trotzdem dazu bringen lassen, im Alltag aktiver zu werden. Der Sportwissenschaftler hat zielgruppenspezifische Empfehlungen für Bewegung und deren Förderung entwickelt, um der Untätigkeit entgegenzuwirken. Egal ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren oder Menschen mit Vorerkrankungen: Jeder kann durch Bewegung etwas für seine eigene Gesundheit tun.

Zeit und Ort: Montag, 17. Juli, 18.30 Uhr, Senatssaal 1.011 im Kollegienhaus, Universitätsstr. 15, Erlangen

Weitere Informationen zur Vortragsreihe gibt es unter www.wissenschaft-im-schloss.de.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Klaus Pfeifer
Tel.: 09131/85-28106
klaus.pfeifer@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court