Navigation

Ringvorlesung: Zuordnungen in Bewegung: Geschlecht und sexuelle Orientierung quer durch die Disziplinen

Bild: Colourbox.de

Was verstehen wir heute unter dem Begriff Geschlecht? In welcher Beziehung stehen Geschlecht und sexuelle Orientierung? Wie verwischen Grenzen, wie werden Differenzen geschaffen, verändert oder aufgelöst? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich ab Montag, 16. April, eine Ringvorlesung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz will Diskriminierung aufgrund von Geschlecht oder sexueller Identität verhindern. In den Vorträgen gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Universitäten und ganz unterschiedlicher Disziplinen auf die Konzepte und Begriffe, die hinter dem Gesetz stecken, ein, und ziehen Verbindungen zu aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen über Gender, Körper und Sexualität. Dabei nehmen sie aktuelle Veränderungen kritisch in den Blick.

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Interdisziplinären Zentrum Gender – Differenz – Diversität (IZGDD) der FAU, unterstützt von der Dr.-Alfred-Vinzl-Stiftung. Weitere Informationen: www.izgdd.fau.de/veranstaltungen/ringvorlesungen

Wann und wo?

Ab 16. April, montags um 18.00 Uhr, Kollegienhaus, KH 1.020, Universitätsstraße 15, Erlangen

Alle Termine im Überblick:

Montag, 16. April
Geschlecht – Sex – Gender – Spektrum – sexuelle Identität – sexuelle Orientierung: Konzeptuelle Modellierungen aus rechts- und kulturwissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. Jochen Hoffmann / Prof. Dr. Doris Feldmann (Rechtswissenschaft / Anglistik, FAU)

Montag, 23. April
Geschlecht und sexuelle Orientierung aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive: Transitionen und transformatorische Bildungsprozesse
Prof. Dr. Anatoli Rakhkochkine (Pädagogik, FAU)

Montag, 7. Mai
Binäre Schöpfungsordnung oder versöhnte Vielfalt? Theologische Perspektiven auf geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung
Prof. Dr. Peter Bubmann (Theologie, FAU)

Montag, 14. Mai
Kulturanthropologische Perspektiven auf Geschlecht, Sexualität und Recht
Prof. Dr. Beate Binder (Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin)

Montag, 28. Mai
Wissen – Milieu – Geschlecht: Eine empirische Untersuchung über den Geschlechterdiskurs in weiblichen Gemeinschaften
Prof. Dr. Renate Liebold (Soziologie, FAU)

Montag, 4. Juni
Monsieur Vénus und Dr. James Barry: Literarische Inzenierungen von Transgender und Passing
Dr. Susanne Gruß / Prof. Dr. Annette Keilhauer (Anglistik / Romanistik, FAU)

Montag, 11. Juni
“Hermaphrodite, Intersex, and Disorders of Sex Development.” The Meaning of the Contested Uses of “Umbrella Terms” for People with Diverse Sex Characteristics
Prof. Dr. Peter Hegarty (Social Psychology, University of Surrey)

Montag, 18. Juni
Zensiert, inszeniert, zelebriert? LGBTQ in filmhistorischer Perspektive
Dr. Katrin Horn (Amerikanistik, Universität Bayreuth)

Montag, 25. Juni
Sexualpädagogik als Orientierungshilfe im Diversity-Trouble
Prof. Dr. Uwe Sielert (Sozialpädagogik, Universität Kiel)

Montag, 2. Juli
Intersexualität und medizinische Geschlechtsabgrenzungen
Dr. Susanne Ude-Koeller / Dr. Nadine Metzger (Medizingeschichte, FAU)

Montag, 9. Juli
Gender, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität und das verfassungsrechtliche Verbot der Geschlechtsdiskriminierung
Prof. Dr. Ulrike Lembke (Rechtswissenschaft, Fernuniversität Hagen)

Information:

Prof. Dr. Annette Keilhauer, Tel.: 09131/85-23437, annette.keilhauer@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt