Navigation

Medizinhistorische Weihnachtsvorlesung: Kleopatras Haut. Medizin und Kosmetik in der Antike

Bild: Veer

Medizin und Kosmetik stehen im Mittelpunkt der diesjährigen medizinhistorischen Weihnachtsvorlesung am Mittwoch, 19. Dezember, an der FAU. Prof. Dr. Karl-Heinz Leven vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der FAU wird über die Verbindung der beiden Gebiete sprechen. Die „Kosmetik“, wörtlich „Kunst des Schmückens“, wurde (auch) in der Antike als an die Medizin angrenzend gesehen, sollte sie doch idealerweise die „naturgemäße Schönheit“ des Körpers hervorheben. Der Vortrag bewegt sich in diesem körpernahen Gebiet und bezieht hierbei die Gestalt der für ihren legendären Luxus bekannten ägyptischen Königin Kleopatra ein. Beginn ist um 12.15 Uhr im Raum 1.011 des Kollegienhauses, Universitätsstraße 15 in Erlangen. Der Eintritt ist frei.

Wann und wo?

19. Dezember, 12.15-13.00 Uhr, Kollegienhaus, Raum 1.011 (Alter Senatssaal), Universitätsstraße 15, Erlangen

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Karl-Heinz Leven
karl-heinz.leven@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt