Navigation

Mit Joggingschuhen und Fahrrad für besseres Lernen

Menschen joggen im Erlanger Schlossgarten
Critical Run der Stuve der FAU am 27. Oktober 2019. (Bild: Marc Vornehm)

Studierende der FAU sammeln Geld für neue Steckdosen in der Universitätsbibliothek

Kleine Hilfen erleichtern den Alltag: Dem außerordentlichen Engagement der Studierenden ist es zu verdanken, dass sich die Lernbedingungen an der FAU weiter verbessern. Die Studierendenvertretung (Stuve) hat mit zwei Veranstaltungen auf das Thema Lern- und Studienbedingungen aufmerksam gemacht und dabei auch noch Geld gesammelt, um ihren Worten Taten folgen zu lassen.

Laufen für bessere Lernbedingungen – unter diesem Motto organisierte die Stuve Ende Oktober einen Critical Run. Mit einem Lauf zwischen der Erlanger Innenstadt und dem Südcampus der FAU machte sie sich für bessere Lernbedingungen an ihrer Universität stark. Für jeden zurückgelegten Kilometer der insgesamt 214 Läuferinnen und Läufer sammelte sie Spenden sowie Geld von Sponsoren ein. Bereits im Juli fand eine Critical Mass der Stuve statt, bei der Studierende mit ihrem Fahrrad vom Campus Regensburger Straße in Nürnberg zum Schlossplatz in Erlangen fuhren. Insgesamt kamen auf diese Weise 4835 Euro zusammen.

„Bei unseren Aktionen beziehen wir uns auf das FAU-Motto ‚Wissen in Bewegung‘. Das Wissen der FAU steckt in uns und wir sind in Bewegung – auf der Straße, bei Demos, täglich in unserem Alltag –, um das Leben, Lehren, Lernen und Entdecken an der FAU zu gestalten. Wir haben damit ein Zeichen gesetzt und können stolz sein, so viel Unterstützung und Zuspruch bekommen zu haben“, fasst Lisa Heger im Namen des gesamten Organisationsteams der Stuve zusammen.

Mit den gesammelten Geldern sollen im Lesesaal 1 der Hauptbibliothek der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg (UB) zusätzliche Steckdosen verlegt werden. „Lernen mit dem Laptop und Tablet sowie Lesen von E-Books und elektronischen Zeitschriften sind für Studierende selbstverständlich. Eine entsprechende technische Ausstattung bildet dafür die Basis. Die Mittel sind ein kleiner, aber wichtiger Schritt, die Bibliothek noch mehr zu einem modernen Lern- und Studienort werden zu lassen“, sagt Konstanze Söllner, Direktorin der UB.

Die FAU übernimmt die Planungskosten für den Einbau und stockt darüber hinaus den Betrag aus eigenen Mitteln auf. Damit will sie den vorbildhaften Einsatz ihrer Studierenden entsprechend honorieren. „Die Studierenden haben sich für die Belange ihrer Universität stark gemacht und die beiden Aktionen sehr professionell und mit viel Herzblut vorangetrieben. Dadurch ist es ihnen gelungen, die Öffentlichkeit für ihr Anliegen zu sensibilisieren und den Rückhalt von Unternehmen und Privatpersonen zu gewinnen. Auch wenn die Haushaltslage bekanntlich nicht einfach ist, versucht die FAU, Wünsche von Studierenden in ihren Planungen zu berücksichtigen – und das ist uns hier, wie ich meine, sehr gut gelungen“, erklärt Christian Zens, Kanzler der FAU.

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer des Critical Run im Überblick:

Zeutschel, Infoteam Software, Lasertag Planet, Heindl Bürotechnik, Rohde & Schwarz, Buchhandlung ExLibris, Schweitzer Fachinformationen, Dietmar Dreier International Library Suppliers, Sine, Eat freh & tasty, Versicherungskammer Bayern, ESTW – Erlanger Stadtwerke, Bali-Shop Xanido, Köstlich & Co, Shirthunter, Uni-Kat, Frucht-Ecke, Nirvana, Decantus am Bohlenplatz, Tacos Inc., Zuckershop, Königsmanns Teeladen, Dritte Welt Laden Erlangen, Bretterbude Skateshop, Christian Zwanziger, Prof. Dr. Bärbel Kopp, Prof. Dr. Christine Lubkoll, Dr. Florian Janik, Prof. Dr. Anuscheh Farahat, Dr. Ruth Maloszek, Konstanze Söllner, Gerald Rothberger

Ein besonderer Dank gilt natürlich auch allen, die bereits für die Critical Mass gespendet oder sich engagiert haben.

Weitere Informationen:

Pressestelle der FAU
Tel.: 09131/85-70229
presse@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt