Navigation

Digitale Lehre in Zeiten der Corona-Krise

Gehirn schwebt über Tablet
Bild: Colourbox.de

Das Institut für Lern-Innovation (ILI) der FAU als Best-Practice-Beispiel

Die Präsenzlehre an deutschen Hochschulen ist wegen der Corona-Krise zurzeit ausgesetzt. In welcher Form sie zum Vorlesungsbeginn am 20. April wieder aufgenommen werden kann, ist unklar – Alternativen müssen vorbereitet werden. Die FAU hat daher ein neues Programm ins Leben gerufen, um federführend mit dem Institut für Lern-Innovation (ILI) FAU-Lehrende dabei zu unterstützen, Lehrveranstaltungen schnell in ein digitales Format zu überführen. Unterstützt wird dies vom Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) und vom Regionalen Rechenzentrum Erlangen (RRZE), ebenfalls beides FAU-Einrichtungen. Dass das ILI dafür eine kompetente Anlaufstelle ist, zeigt die Auszeichnung vom Hochschulforum Digitalisierung: Erst kürzlich wurde das ILI als Best Practice gekürt.

Auf der Webseite http://schnell-digital.fau.de hat das ILI Informationen und Tutorials – vom Live-Webinar über die Audio- oder Video-Aufnahme bis hin zum Online-Kurs – zusammengestellt. Zusätzlich können sich die FAU-Lehrenden in Foren untereinander vernetzen und austauschen. Ergänzend bietet das ILI Beratungen an und leistet so Hilfe zur Selbsthilfe.

„Das Programm wird gut angenommen. In etwas mehr als einer Woche haben uns über 150 Anträge erreicht. In der kommenden Woche stehen nun die Beratungsgespräche an“, erzählt Sónia Hetzner vom ILI. Seit Mittwoch werden zudem noch mehr Online-Kurse auf der Webseite angeboten, damit die Dozentinnen und Dozenten sich unkompliziert und schnell weiterbilden und mehr Know-how zum Thema digitale Lehre sammeln können. „Wir planen außerdem eine nationale und europaweite Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen, um vorhandene Angebote und Konzepte auszutauschen“, erläutert Hetzner.

„Eine solche Krise bringt natürlich viele Herausforderungen und Unannehmlichkeiten mit sich. Aber wir haben die Hoffnung, dass die eine oder andere positive Neuentwicklung in Sachen digitaler Lehre die FAU künftig bereichern wird“, sagt Prof. Dr. Bärbel Kopp, Vizepräsidentin Education der FAU. Zusätzlich gehen beim Multimediazentrum des RRZE viele Anfragen für die Aufzeichnung von Lehrveranstaltungen für das FAU-Videoportal ein. Schließlich werden die Unterstützungsangebote ergänzt vom FBZHL, das die Lehrenden in allen hochschuldidaktischen Fragen berät.

Das ILI als Best Practice für Innovationskultur in der Lehre

Das Institut für Lern-Innovation (ILI) als Kompetenzzentrum für digitale Bildung an der FAU unterstützt Lehrende an der FAU bei der Umsetzung innovativer Konzepte für Lehr- und Lernszenarien (zum Beispiel Blended Learning und Inverted Classroom Formate, Einsatz von E-Prüfungen, Produktion und didaktische Integration von Lernfilmen). Im Rahmen des Qualitätspakt-Lehre-Projekts für Qualität in Studium und Lehre (QuiS) hat das ILI ein umfangreiches Service-Angebot für Lehrende etabliert, unter anderem individuelle konzeptionelle Beratung, Qualifizierungsprogramme (Schulungen und Workshops), Video- und StudOn-Sprechstunden, Verleih von Video-Equipment, Finanzierungskonzepte für die Umsetzung digital unterstützter Formate, regelmäßige Vernetzungstreffen und Veranstaltungsformate wie der „Tag der Lehre“. Die innovative Kultur an der FAU bietet den Lehrenden den Spielraum, in der eigenen Veranstaltung neue Lehr- und Lernformate zu erproben und zu gestalten (zum Beispiel der Einsatz von Chatbots in der Lehre, virtuelle Labore) und ermöglicht es allen Angehörigen der Institution (vor allem Studierenden und Lehrenden), sich besser und schneller auf neue gesellschaftliche Herausforderungen und Bedarfe einzustellen.

Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) hat das Institut für Lern-Innovation als Best Practice in seinen Showroom aufgenommen, wo ausgewählte Beispiele guter Praxis den Hochschulen Orientierung bei der strategischen Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens im digitalen Zeitalter aufzeigen. Das ILI wird in den Handlungsfeldern „Innovationskultur in der Lehre“, „Support & Beratung“ sowie „Finanzierung“ genannt (https://showroom.hfd.digital/beispiel/4).

Weitere Informationen:

Sónia Hetzner
sonia.hetzner@ili.fau.de


Zur Corona-Infoseite geht es unter www.fau.info/corona

Weitere Hinweise zum Webauftritt