Navigation

Bayern 2: Prof. Rohe über die Diskriminierung von Muslimen in Deutschland

Prof. Dr. Mathias Rohe, FAU
Prof. Dr. Mathias Rohe, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der FAU und Direktor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa an der FAU. (Bild: Karoline Glasow)

Ob Probleme bei der Stellensuche oder dem Finden einer geeigneten Wohnung: Noch immer spielen Vorurteile eine große Rolle und benachteiligen so Andersgläubige. Insbesondere wenn Musliminnen religiöse Symbole wie Kopftuch oder Burka tragen, führt dies häufig zu Anfeindungen und Diskriminierung im Alltag. Prof. Mathias Rohe, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der FAU, sprach in Bayern 2 am 16. Januar 2021 über die Diskriminierung von Muslimen in Deutschland.

Unter Umständen steht der hier verlinkte Beitrag nur für einen  begrenzten Zeitraum in der Mediathek zur Verfügung und ist danach nicht mehr abrufbar.


FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt