Gesucht? Gefunden!

Mensch schaut aufs Handy
Auf der Suche nach dem Vorlesungssaal? (Foto: colourbox.de)

Orientierungshilfe FAU-App

Die FAU ist ein eigenes kleines Universum: Du gehst in ihren Weiten schnell verloren, wenn du dich nicht auskennst. Damit du trotzdem zuverlässig zum Ziel findest, gibt es Hilfe: Der Online-Kartendienst und die FAU-App zeigen dir (fast) immer den richtigen Weg.

Du wirst es schnell merken: Die FAU ist keine Campus-Universität. Sie ist also nicht an einem Ort konzentriert, sondern auf mehrere Standorte verteilt – sogar in mehreren Städten. Denn außer in Erlangen und Nürnberg gibt es die FAU auch in Fürth und Bamberg. Und auch in den einzelnen Städten sind die Einrichtungen verstreut. In Erlangen findest du fast an jeder Ecke eine Institution der FAU. Sich da zurechtzufinden, ist natürlich vor allem zu Studienbeginn nicht einfach. Und dann auch noch die kryptischen Beschreibungen der Räume: 00.4 PSG, 02.134-113 – wer soll wissen, wo das ist?

Da hilft dir die kostenlose FAU-App für iOS und Android. Mit der Navigationsfunktion kannst du gezielt nach Hörsaalgebäuden und Raumnummern suchen. Die App ist außerdem mit Google Maps gekoppelt. Also kannst du dich, wenn der Hörsaal einmal gefunden wurde, ganz bequem von deinem Handy zu deiner Lehrveranstaltung navigieren lassen. Wichtig ist, dass du den Raumnamen genauso eingibst, wie er im UnivIS steht. Und wenn du die Mailadresse einer Dozentin suchst oder wissen willst, was es heute in der Mensa gibt, dann gibt die App auch auf diese Fragen Antworten.

Der Kartendienst der FAU hilft dir außerdem weiter, wenn du wissen willst, wo eine bestimmte Einrichtung der FAU ist. Wenn du zum Beispiel den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte suchst, kannst du das auf der Homepage des Kartendiensts eingeben, und der Kartendienst zeigt dir den Standort des Lehrstuhls an. Ebenso funktioniert es, wenn du ein bestimmtes Gebäude suchst, zum Beispiel das Theologische Seminargebäude.

Doch auch den technischen Hilfsmitteln sind Grenzen gesetzt. Manchmal können dir weder App noch Kartendienst helfen. Zum Beispiel bei liebevollen Bezeichnungen, die Gebäude und Räume über die Jahre von Studierenden erhalten haben, wie etwa die „Philosophentürme“. Da hilft es immer noch am besten, einfach Kommilitoninnen und Kommilitonen zu fragen, wo das denn ist. Du suchst den idealen Ort zum Lernen? Der Lernraum-Navigator der Universitätsbibliothek spürt für dich den perfekten Platz auf.


FRISCH! an der FAU

Cover Magazin frisch 2021

Im Magazin FRISCH! an der FAU findest du alles, was du für den Studienstart wissen musst. Von Serviceeinrichtungen über Berichte zu Fakultätsprojekten und außerlehrplanmäßigen Aktivitäten an der Uni bis hin zu Alumni-Interviews ist alles dabei.

FAU-Magazin frisch (Juni 2021)

Als Ersti hast du eine Ausgabe zusammen mit der Einschreibemappe erhalten. Einzelne Exemplare liegen zudem an der FAU aus, zum Beispiel in den Mensen und verschiedenen Studierendenbüros. Aber ihr könnt auch fast alle Beiträge online lesen.