Seiteninterne Suche

Studium

Projekt „Unitag“

Förderung von hochbegabten und besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern

Zur Förderung hochbegabter und besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler wurde zum Sommersemester 2011 durch das bayerische Kultusministerium das Projekt „Unitag“ initiiert. Für Mittelfranken beteiligt sich die FAU am Projekt „Unitag“. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden auf Vorschlag der Schulen durch den Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Mittelfranken ausgewählt.

Immer am Freitag trifft Schule auf Wissenschaft. Mit spannenden Fachvorträgen quer durch alle Studienbereiche, fundierten Diskussionen und praktischen Forschungsfragen, denen in den Labors und Seminaren der FAU nachgegangen wird, schneidet der „Unitag“ interessante Themen an und vermittelt Fakten und Erfahrungen aus erster Hand, die eine unerlässliche Basis für eine ausgewogene Studienentscheidung sind.

Der Unitag stellt keine Konkurrenz zum Frühstudium dar, in dem die Schülerinnen und Schüler schon vor dem Abitur reguläre Vorlesungen und Seminare besuchen dürfen. Im Gegensatz zum Frühstudium erwerben die Schülerinnen und Schüler des „Unitags“ keine Leistungsnachweise und legen keine Prüfungen ab, die bei einem späteren Studium anerkannt werden.

Termine

  • Beginn: 28. Oktober 2016 – Auftaktveranstaltung
  • Ende: 24. Februar 2017 – Verleihung der Teilnehmerurkunden.

Inhalt

  • 10 Thementage, deren Inhalte von Technik und Naturwissenschaften über Mathematik, Medizin, Rechtswissenschaften bis hin zu Sprache und Kultur reichen.
  • Programm des Projekts Unitag 2016-2017

Organisiert wird der Unitag vom Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltung und Career Service (IBZ) in enger Zusammenarbeit mit den Fakultäten der FAU.