Seiteninterne Suche

Studium

Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung

Sprachkurse für Hörer aller Fakultäten

Ziele der Ausbildung

In vielen akademischen Berufen sind heute Fremdsprachenkenntnisse erforderlich, erwünscht oder vorteilhaft, und dies nicht nur bei internationalen Organisationen oder multinationalen Konzernen. Für jeweils verschiedene Berufe typisch können etwa folgende fremdsprachliche Anforderungen sein:

  • Verständnis fremdsprachlicher Fachliteratur
  • sprachliche Bewältigung einfacher Situationen bei Auslandsreisen (Bahnhof, Hotel etc.)
  • sprachliche Verständigung im Umfeld internationaler Tagungen und Kongresse
  • Verständnis fremdsprachiger Arbeitsunterlagen oder ihre inhaltliche Wiedergabe auf Deutsch

Fremdsprachenkenntnisse bedeuten natürlich auch einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. Sie können für die Vergabe einer Stelle eine ausschlaggebende (Zusatz-) Qualifikation sein.

In den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen werden berufsbezogene Qualifikationen, zu denen auch die Fremdsprachenkenntnisse gehören, unter dem Begriff „Schlüsselqualifikationen“ subsumiert. Fremdsprachen als Schlüsselqualifikation werden entweder im Rahmen einer studienintegrierten Fremdsprachenausbildung (zum Beispiel verpflichtender Nachweis von Englischkenntnissen auf einem bestimmten Niveau in einigen Studiengängen) oder als studienbegleitende Fremdsprachenausbildung (alternativ zu anderen Schlüsselqualifikationen) angeboten.

Doch auch wer Fremdsprachen nicht als Schlüsselqualifikation in sein Studium einbringen möchte oder muss, kann das Angebot des Sprachenzentrums in Anspruch nehmen. Die studienbegleitende Fremdsprachenausbildung für Studierende aller Fachrichtungen an der FAU umfasst neben Elementarkursen für Studierende ohne Vorkenntnisse bzw. mit geringen Vorkenntnissen auch eine allgemeine und eine fachbezogene Fremdsprachenausbildung.

Das Sprachenzentrum der FAU ist dem bundesweiten Zertifikatssystem UNIcert angeschlossen, das die Vereinheitlichung der Fremdsprachenausbildung im Hochschulbereich zum Ziel hat, ebenso im Hinblick auf ein auch außerhalb der Hochschulen akzeptiertes Zeugnis. Das Zertifikatssystem wird in vier Stufen unterteilt. Jede Stufe kann mit einer Prüfung und mit dem Erwerb eines Zertifikats abgeschlossen werden. Ein Überblick des Sprachangebots und der damit verbundenen Stufen ist der Homepage des Sprachenzentrums zu entnehmen.

Die UNIcert-Fremdsprachenausbildung, die sich in erster Linie an berufsbedingten fachlichen Kommunikationsbedürfnissen orientiert, ist so konzipiert, dass sie parallel zum Fachstudium absolviert werden kann. Flexible Durchstrukturierung des Lehrprogramms, Abend- und Ferienkurse, Online Blended Learning Kurse, speziell für Studierende aller Fachrichtungen konzipierte Unterrichtsmaterialien sowie wohl dosierter Einsatz des multimedialen Sprachlabors und anderer technischer Unterrichtsmedien sollen dazu beitragen, dass in relativ wenigen Lehrveranstaltungsstunden ein ansehnliches Prüfungsniveau erreicht werden kann.

Aufbau der Ausbildung

Die Fremdsprachenausbildung, die am Sprachenzentrum der FAU angeboten wird, richtet sich nach dem Zertifikatssystem UNIcert, das eine hochschulspezifische und hochschuladäquate Fremdsprachenausbildung als Ziel hat. Die Ausbildung unterteilt sich in vier verschiedene Stufen:

In den aufeinander aufbauenden UNIcert-Stufen Basis, I und II werden Grundkenntnisse in der betreffenden Sprache vermittelt. Je nach Sprache umfasst die Ausbildung UNIcert Basis (Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens GER) 8 bis 12 Semesterwochenstunden (SWS) die Ausbildung UNIcert I (Niveau B1 des GER) 4 bis 8 SWS und die Ausbildung UNIcert II (Niveau B2 des GER) 6 bis 8 SWS.
Bei vorhandenen Vorkenntnissen kann man nach abgelegtem Einstufungstest direkt beim entsprechenden Niveau einsteigen. In einigen Sprachen werden Ferienkurse angeboten. Informationen hierzu sind der Webseite oder dem schwarzen Brett des Sprachenzentrums (Bismarckstr. 10, 3. Stock) zu entnehmen.

In den Sprachen Bulgarisch, Isländisch, Japanisch und Norwegisch kann die elementare Fremdsprachenprüfung abgelegt werden. Sie sind jedoch nicht UNIcert-akkreditiert.

Das Sprachenzentrum bietet keine Kurse der Stufe I in Englisch an. Studierende, die den Einstufungstest Englisch HaF (Hörer aller Fakultäten) mit dem Ergebnis „Level 0“ ablegen, können den Kurs „Level 0, English Preparation Course“ besuchen. Mit dem Ergebnis „Level 1“ kann der Kurs „Level 1: Introduction to Basic Academic English“ besucht werden. Ziel dieser beiden Kurse ist es, Sie auf das für die Kurse der UNIcert-Stufe II nötige Niveau (Einstufungstestergebnis „Level 2“) zu bringen. Studierenden, die im Einstufungstest „Level E“ (= Elementary) erhalten, wird der Besuch der Kurse an der Volkshochschule empfohlen.

Die UNIcert-Stufe III-Ausbildung orientiert sich an der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Sie kann in circa 8 Semesterwochenstunden absolviert werden. Richtlinie für die Ausbildungsinhalte ist schon auf dieser Stufe der Bedarf an sprachlichen Mitteln für die Bewältigung praktischer (möglichst berufsrelevanter) Situationen. Die Teilnahme an der UNIcert-Stufe III-Ausbildung erfordert den erfolgreichen Abschluss der UNIcert-Stufe II-Ausbildung in der jeweiligen Sprache oder den Nachweis gleichwertiger Leistungen (Anerkennung auf entsprechenden Antrag).

Folgende sprachliche Fertigkeiten werden geübt:

  • Hör- und Leseverstehen: detailliertes Verstehen anspruchsvoller, längerer Texte aus studiums- und berufsrelevanten Kontexten sowie über aktuelle gesellschaftliche Themen
    Sprechen: spontaner, fließender und flexibler mündlicher Ausdruck in studiums- und berufsrelevanten Standardsituationen
    Schreiben: klarer, strukturierter und ausführlicher schriftlicher Ausdruck zu komplexen Sachverhalten.

Die UNIcert-Stufe III-Ausbildung kann in der allgemein-sprachlichen oder in einer fachbezogenen Ausrichtung (zum Beispiel Wirtschaft, Jura, Medizin, Technik) absolviert werden. Typische Inhalte der fachbezogenen Fremdsprachenausbildung sind:

  • sprachliches Verhalten in berufstypischen Situationen (etwa Situationen, die ein Mediziner beim Famulieren in einem ausländischen Krankenhaus sprachlich bewältigen können sollte)
  • Überblick über die Begriffsstrukturen eines fachlichen Gebiets mit den entsprechenden sprachlichen Ausdrücken (etwa typische Strukturen des französischen Rechtssystems mit dem entsprechenden Wortschatz)
  • Terminologiestrukturen (etwa Gesetzmäßigkeiten der Terminologiebildung in den Naturwissenschaften)
  • Einüben fachspezifischer mündlicher und schriftlicher Kommunikationsformen und Texttypen (etwa Rechtsauskunft bei Juristen oder Funktionsbeschreibungen von Geräten bei Technikern)
  • Lesen fachwissenschaftlicher Texte
  • landesspezifisches Wissen über bestimmte Berufsbereiche mit einschlägigem Wortschatz (zum Beispiel Rechtspflege in Großbritannien oder Krankenhauswesen in den USA)

Das Sprachenzentrum der FAU bietet Informationen zu der UNIcert-Ausbildung sowie einen Überblick über das Kursangebot.

Die Sprachkurse, die im Rahmen der Stufen Basis-III der UNIcert-Ausbildung stattfinden, können übrigens, sollten nicht spezielle Zulassungsvoraussetzungen bekannt gegeben werden, auch ohne das Ziel der jeweiligen Prüfung besucht werden, soweit die entsprechenden sprachlichen Vorkenntnisse vorhanden sind.

Informationsveranstaltung

Zum Semesterbeginn findet eine spezielle Informationsveranstaltung für Interessenten an Sprachkursen für Hörer aller Fakultäten statt. Termin und Ortsangabe erfahren Sie am schwarzen Brett für Hörer aller Fakultäten im Sprachenzentrum sowie auf der Homepage des Sprachenzentrums.
Die Lektüre der Homepage erübrigt viele Fragen und wird als Vorbereitung zur Informationsveranstaltung ganz besonders empfohlen.

Wegen der großen Nachfrage ist eine Anmeldung obligatorisch – diese erfolgt online über die Webseite. Für die Anmeldung ist die Matrikelnummer erforderlich. Alle Informationen zu der Anmeldung sowie die Hotline bei Problemen entnehmen Sie bitte der Webseite.

Informationen zum Einstufungstest in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sowie relevante Termine im jeweiligen Semester sind auf der Webseite des Sprachenzentrums zu finden. Es wird empfohlen, sich möglichst schon einige Wochen vor Semesterbeginn über das Kursangebot im Vorlesungsverzeichnis in UnivIS zu informieren.

Bitte lesen Sie vor der geplanten Anmeldung die Informationen gründlich. Die Einstufungs-Testphase findet spätestens in der Woche vor Semesterbeginn statt. Eine Anmeldung zum Einstufungstest ist erforderlich.

Studierende, die an der Universität Erlangen-Nürnberg immatrikuliert sind, müssen zur Zeit keine Kursgebühr bezahlen.

Wer sich für die UNIcert-Fremdsprachenprüfungen interessiert, dem wird empfohlen, sich möglichst frühzeitig persönlich beraten zu lassen. Insbesondere sollten Sie sich über folgende Punkte rechtzeitig informieren:

  • Formelle Fragen der Prüfungsordnung
  • Prüfungsanforderungen
  • Anrechnung gleichwertiger Leistungen
  • Auswahl geeigneter Lehrveranstaltungen und Reihenfolge ihres Besuchs

Auch wer allgemein an Sprachkursen für Studierende aller Fachrichtungen interessiert ist, ohne ein Zertifikat erwerben zu wollen, wird gern individuell beraten. Namen und Sprechzeiten der zuständigen Berater erfahren Sie über das Sekretariat des Sprachenzentrums.

Sprachen als Gegenstand des Studium

Die Ausbildung in Englisch für die Lehrämter an Grund- und Mittelschulen erfolgt am Department Fachdidaktiken in Nürnberg (Lehrstuhl für Didaktik der englischen Sprache und Literatur). Die übrigen philologischen Lehramtsstudiengänge Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sind an der Philosophischen Fakultät in Erlangen angesiedelt. Zur weiteren Information siehe IBZ-Merkblätter zu den Lehrämtern.

Im Rahmen dieses am Department Fachdidaktiken (Nürnberg) bestehenden Erweiterungsstudiums für Lehramtskandidaten müssen Kenntnisse in einer von mehreren Sprachen ausländischer Arbeitnehmer erworben werden. Die entsprechenden Kurse in Türkisch, Spanisch, Italienisch und Russisch werden am Department selbst durchgeführt.

Welche Bachelor – und Masterstudiengänge an der FAU angeboten werden, zeigt die Studiengangsdatenbank. Die fremdsprachenphilologischen Studiengänge sind ausnahmslos an der Philosophischen Fakultät angesiedelt. Die Beratung zu diesen Studiengängen erfolgt durch die jeweiligen Institute. In einigen nichtphilologischen Bachelor- und Masterstudiengängen werden zudem Fremdsprachenkenntnisse im Rahmen der Schlüsselqualifikationen entweder sehr empfohlen oder in einzelnen Fällen zum Beispiel als UNIcert-Stufe oder als Wahlpflichtfach spezifiziert.

Fremdsprachenausbildung an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Nürnberg

An der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Nürnberg) werden im Rahmen der dortigen Studiengänge Auslandswissenschaft Englisch, Auslandswissenschaft Französisch, Auslandswissenschaft Spanisch und Auslandswissenschaft Portugiesisch angeboten. Die jeweiligen Auslandswissenschaften umfassen neben wissenschaftlichen Lehrveranstaltungen auch eine auf die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ausgerichtete sprachpraktische Ausbildung. Nähere Auskünfte erteilen die Lehrstühle für Auslandswissenschaft in Nürnberg.

Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde bei der Universität Erlangen-Nürnberg

Nicht mit den fremdsprachenphilologischen Studiengängen und dem sprachpraktischen Unterrichtsangebot der Universität zu verwechseln ist das Studienprogramm des Instituts für Fremdsprachen und Auslandskunde an der FAU in Erlangen. Diese Einrichtung vereinigt unter einem Dach eine Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe und eine Akademie für Fremdsprachenberufe. Abschluss der Gesamtausbildung des Instituts ist die staatliche Prüfung für „Staatlich geprüfte Übersetzer“ und „Staatlich geprüfte Übersetzer und Dolmetscher“. Studierende der Universität, die keinen Abschluss des Instituts anstreben, können sich semesterweise als Gasthörer für einzelne Lehrveranstaltungen einschreiben. Nähere Auskunft ist erhältlich im Sekretariat des Instituts.

Wichtige Adressen und Informationen

  1. Webseite des Sprachenzentrums – Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen zum Lehrveranstaltungsangebot, Prüfungsterminen, Sprechstunden etc. und einen Überblick des Sprachenangebots
  2. Schwarzes Brett des Sprachenzentrums – Bismarckstr. 10, 3. Stock – Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen zum Lehrveranstaltungsangebot, Prüfungsterminen, Sprechstunden etc. und einen Überblick des Sprachenangebots.
  3. Infotheke des Sprachenzentrums in Erlangen: Bismarckstr. 10, Zi. 00.217, 91054 Erlangen, Tel. 09131/85-29327, Öffnungszeiten: Mo – Do 10 – 14 Uhr und Fr 10 – 12 Uhr, während der Semesterferien Mo – Fr 10 – 12 Uhr und Do 14 -16 Uhr
  4. Infotheke des Sprachenzentrums in Nürnberg: Lange Gasse 20, Neubau Raum 2.430, 90402 Nürnberg, Tel. 0911/5302-414, E-Mail: fan-infotheke@fau.de, Öffnungszeiten: Mo – Do 8 – 19 Uhr und Fr 8 – 15 Uhr, während der Semesterferien Mo – Fr 10 – 15 Uhr
  5. Anmeldung zum Sprachkurs online über Oktis. Oktis-Hotline (bei Fragen und Problemen mit der Anmeldung): für Sprachkurse in Erlangen sz@oktis.de, Telefon: 09131/85-24000 (zu den Öffnungszeiten der Infotheke); für Sprachkurse in Nürnberg fan-infotheke@fau.de, Telefon: 0911/5302-414, oder persönlich im Sprachlabor an der WISO
  6. Übersicht über das Kursangebot zu UNIcert
  7. Anmeldung zu den Einstufungstests