Sportwissenschaften

Strukturierte Promotionsprogramme Sportwissenschaften

Keywords

Bewegung, Training, Gesundheit, Bewegungstherapie, public health

Doktortitel

Dr. phil.

Programmdauer

2 Jahre

Bewerbung

Ansprechpartner  sind die Koordinatoren und Vorstandssprecher des Promotionsprogramms

FAU-Ansprechpartner und Informationen zum Programm

Dr. Simon Steib

  • Organisation: Department Sportwissenschaft und Sport
  • Abteilung: Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit
  • Telefonnummer: +49 9131 85-28178
  • E-Mail: simon.steib@fau.de

Dr. Annika Frahsa

  • Tätigkeit: In Elternzeit bis 18.01.2018
  • Organisation: Department Sportwissenschaft und Sport
  • Abteilung: Lehrstuhl für Sportwissenschaft
  • E-Mail: annika.frahsa@fau.de

Ausführliche Informationen zum Programm

Keywords

Altern und Technologie, Ernährung im Alter, Physische Frailty, Anpassung im Alter, Demenz, Depression im Alter

Doktortitel

Dr. phil. und Dr. rer. biol. hum.

Programmdauer

2 bis 3 Jahre, je nach angestrebtem Doktortitel

Bewerbung

Aufnahme über Erstbetreuer der Doktorarbeit, wenn dieser zugleich Mitglied im strukturierten Programm bzw. im Interdsziplinären Centrum für Alternsforschung ist. Direkte Bewerbung ist nicht möglich.

Besonderheiten

Das Promotionsprogramm vergibt selbst keine Stipendien, unterstützt Doktorandinnen und Doktoranden aber aktiv in der Antragstellung.

FAU-Ansprechpartner und Informationen zum Programm

Prof. Dr. Frieder R. Lang

  • Organisation: Institut für Psychogerontologie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Psychogerontologie
  • Telefonnummer: +49 (0)911 5302-96102
  • E-Mail: frieder.lang@fau.de

Dr. Roland Rupprecht, Akad. Dir.

  • Organisation: Institut für Psychogerontologie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Psychogerontologie
  • Telefonnummer: +49 (0)911 5302-96106
  • E-Mail: roland.rupprecht@fau.de

Informationen zum Programm

Keywords

PRO PRICARE (Preventing Overdiagnosis in Primary Care), Versorgungsforschung, Detektion und Vermeidung von Überversorgung, ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health), Konsultationskompetenz, Kaskadeneffekte bei Schilddrüsenerkrankungen, Seminar- und Mentoring-Programm

Doktortitel

Dr. rer. biol. hum., Dr. med., Dr. rer. pol., Dr. phil.

Programmdauer

3 Jahre

Bewerbung

Das strukturierte Programm richtet sich primär an die Doktorandinnen und Doktoranden des PRO PRICARE Forschungsnetzwerkes und soll den interdisziplinären Austausch und die Vernetzung stärken. Weitere Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen, jedoch können wir leider nur in einem begrenzten Umfang Promovierende aufnehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Assistenz der Koordinierungsstelle des PRO PRICARE Forschungsnetzwerkes.

Besonderheiten

Breit gefächerter fachlicher Hintergrund der Doktorandinnen und Doktoranden (Allgemeinmedizin, Gesundheits- und Sportwissenschaften, Soziologie, Psychologie, Gesundheitsmanagement, Ökonomie), regelmäßige, interdisziplinäre fachspezifische, sowie fachübergreifende Seminare im Bereich der Versorgungsforschung, Seminare von potentiellen Arbeitgebern, Mentoring-Programm, jährliche Retreats (inkl. geladener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler), jährliche Treffen mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des externen wissenschaftlichen Beirates des Forschungsnetzwerks PRO PRICARE (bestehend aus Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Versorgungsforschung und Überversorgung)

FAU-Ansprechpartner und Informationen zum Programm

Prof. Dr. med. Thomas Kühlein

  • Tätigkeit: Direktor
  • Organisation: Allgemeinmedizinisches Institut
  • Abteilung: Lehrstuhl für Allgemeinmedizin
  • Telefonnummer: +49 9131 85-31140

Dr. rer. nat. Stefanie Hoyer

  • Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Organisation: Allgemeinmedizinisches Institut
  • Abteilung: Lehrstuhl für Allgemeinmedizin
  • Telefonnummer: +49 9131 85-31140
  • E-Mail: stefanie.hoyer@uk-erlangen.de

Informationen zum Programm