Seiteninterne Suche

Studium

Qualifizierte Berufstätige, Meistertitel

Studieren ohne Abitur

Unter bestimmten Voraussetzungen wird der allgemeine Hochschulzugang für Meister und Meisterinnen und denen Gleichgestellte sowie der fachgebundene Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige eröffnet.

Beachten Sie bitte, dass Sie vor der Bewerbung ein Beratungsgespräch bei der Allgemeinen Studienberatung (IBZ) absolviert haben müssen.

Im Einzelnen gelten für qualifizierte Berufstätige folgende Regelungen:

Der allgemeine Hochschulzugang für Absolventen und Absolventinnen einer beruflichen Fortbildungsprüfung wird nachgewiesen durch ein

  • Zeugnis über die bestandene Meisterprüfung (nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung ) oder
  • Zeugnis über die bestandene, vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus der Meisterprüfung gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfung (nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung) oder
  • Zeugnis über die bestandene Abschlussprüfung einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachschule oder Fachakademie

Dazu muss ein Beratungsgespräch an der Hochschule absolviert werden, an der das Studium aufgenommen werden soll. Zweck des Beratungsgesprächs ist es, dem Studienbewerber oder der Studienbewerberin einen realistischen Eindruck über Inhalte, Aufbau und Anforderung des Studiums im angestrebten Studiengang zu vermitteln. Über das Gespräch stellt die Hochschule eine Bescheinigung aus.

Für qualifizierte Berufstätige wird der fachgebundene Hochschulzugang eröffnet, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • erfolgreicher Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich und
  • anschließende mindestens dreijährige hauptberufliche Berufspraxis (zweijährige bei Erhalt eines Aufstiegsstipendiums des Bundes) in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich und
  • Absolvierung eines Beratungsgesprächs an der Hochschule, an der das Studium aufgenommen werden soll und
  • Absolvierung eines dreisemestrigen Probestudiums oder
  • Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung in den folgenden Studiengängen mit einem Eignungsfeststellungsverfahren:
  • English and American Studies
  • Integrated Life Sciences
  • Medizintechnik.

Die Einzelheiten der Hochschulzugangsprüfung und des Probestudiums regelt die FAU in einer Satzung.

Beratungsgespräch

Interessenten können sich mit einem Formular zum Beratungsgespräch anmelden. Das Gespräch führt die Allgemeine Studienberatung (IBZ) durch. Bitte melden Sie sich frühzeitig für das Beratungsgespräch an, spätestens jedoch bis zu folgenden Terminen (Anmeldefrist):

Zulassungsbeschränkte (NC-) Fächer:

  • 15. Dezember (Sommersemester)
  • 1. Juli. (Wintersemester)

Für zulassungsfreie Fächer:

Wer als qualifizierter Berufstätiger noch eine sonstige Studienberechtigung hat (zum Beispiel Abitur), kann sich bei der Bewerbung für lokal zulassungsbeschränkte Studiengänge entscheiden, auf welche der verschiedenen Qualifikationen die Bewerbung gestützt wird. Wer sich für den Weg der/des qualifizierten Berufstätigen entscheidet, muss das Beratungsgespräch absolvieren. Den Bewerberinnen und Bewerbern steht auch nur eine bestimmte Zahl an Studienplätzen zur Verfügung.

Die tatsächliche fachlich-inhaltliche Eignung für das gewünschte Studium muss mit der Studienfachberatung des jeweiligen Studiengangs geklärt werden. Die Kontaktdaten erhalten Sie im Beratungsgespräch der Allgemeinen Studienberatung (IBZ).

Besonderheiten für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie

Probestudium

Zum Probestudium für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie (letzteres nur Wintersemester) müssen sich qualifizierte Berufstätige über www.campo.fau.de und mit den dort aufgeführten weiteren einzusendenen Unterlagen bis zum 15. Januar (Sommersemester) beziehungsweise 15. Juli (Wintersemester) beworben haben.

Bewerbung

Interessenten mit Meisterprüfung oder Gleichgestellte bewerben sich für die Fächer Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie (letzteres nur zum Wintersemester) bitte direkt über die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH: www.hochschulstart.de).